Zum Inhalt springen
ANZEIGE
Serviceportal 50plus – Lifestyle, Vorsorge & Pflege

Weihnachts- & Silvesteraktivitäten für Senioren und Menschen mit Demenz

Kaum ist das Weihnachtsfest vorbei, steht der Jahreswechsel bevor! Viele Menschen nutzen die Feiertage, um ihre Angehörigen zu besuchen. Mit lustigen Spielen, einfachen Rätseln und unterhaltsamen Gesprächsgrundlagen möchten wir Ihnen und Ihren Angehörigen die Weihnachtsfeiertage sowie Silvester und Neujahr vergolden. 

Von Nina Röth, Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH
15. Dezember 2022
Aktivierende Spiele, Übungen & Beschäftigungsideen für Senioren und Menschen mit Demenz
Abwechslungsreiche und angemessene Aktivitäten tragen zu mehr Lebensfreude bei.

Übungen und Aktivitäten für Senioren und Menschen mit Demenz

Wer die Zeit zwischen den Jahren mit Senioren oder Menschen mit Demenz verbringt, kann mithilfe aktivierender Übungen die Fähigkeiten und das Erinnerungsvermögen älterer Menschen fördern. Zudem sorgen sie für Gesprächsstoff, Abwechslung und Lebensfreude. Im Folgenden lernen Sie 10 Aktivitäten für Senioren und Menschen mit Demenz kennen, die Sie an den Feiertagen oder zu einem anderen Zeitpunkt ausprobieren können. Die passenden Übungsmaterialien stehen zum kostenlosen Download bereit. 

Die folgenden Übungen sind natürlich nicht nur für die Weihnachtsfeiertage geeignet. Je nach Anlass können Sie auf unterschiedliche Oberbegriffe und Motive zurückgreifen.

1. Vereinfachtes Bilder-Sudoku mit Glücksbringer-Motiv 

Sudoku zählt zu den beliebten Aktivitäten für Senioren. Hierbei handelt es sich um ein Logikrätsel, bei dem normalerweise Zahlen miteinander kombiniert werden: Jede Zahl darf in jeder Zahl und jeder Spalte genau einmal vorkommen. Auf diese Weise trainieren Sie Ihre Wahrnehmung, Ihr Gedächtnis und Ihr Koordinationsvermögen. 

Um das Rätsel etwas einfacher zu gestalten, beinhaltet unsere Variante keine Zahlen, sondern Bilder, welche sich deutlich voneinander unterscheiden. Passend zum Start ins neue Jahr arbeiten wir mit Glücksbringer-Motiven. Diese dürfen sich horizontal und vertikal nicht wiederholen.


2. Stadt-Land-Fluss für Weihnachten & Silvester

Sicherlich kennen Sie die klassische Variante von Stadt – Land – Fluss: Nachdem sich alle Mitspielerinnen und Mitspieler auf einen Buchstaben geeinigt haben, füllen Sie die verschiedenen Kategorien aus. Jedes Wort sollte mit dem zuvor festgelegten Buchstaben beginnen. Passend zu den Feiertagen finden Sie hier eine Vorlage zum kostenlosen Download.

Falls Sie mit Punkten spielen, könnten Sie die Punkte entsprechend dieser Regeln verteilen:

  • 20 Punkte, wenn kein anderer Spieler einen Begriff für die jeweilige Kategorie gefunden hat
  • 10 Punkte für unterschiedliche Begriffe innerhalb derselben Kategorie
  • 5 Punkte für einen Begriff, der auch von einem anderen Mitspieler genannt wurde


3. Gedächtnisübung

Wählen Sie 5 Begriffe zu einem Thema aus, zum Beispiel passend zu Weihnachten und Silvester:

Christkind – Wunderkerze – Geschenk – Weihnachtsmarkt – Neujahr

Prägen Sie sich diese Begriffe ein und zählen dann in 4er-Schritten laut bis 40:

4 – 8 – 12 – […] – 36 – 40

Im Anschluss schreiben oder zählen Sie auf, wie viele Begriffe Sie sich gemerkt haben. 

Diese Gedächtnisübung können Sie zu unterschiedlichen Themen bzw. Oberbegriffen ausprobieren. So bieten sich beispielsweise im Frühjahr Begriffe an, die zum Frühling oder zu Ostern passen:

April – Ei – Hase – Tulpe – Spinat

4. Wörter aufzählen, die mit “Weihnacht” beginnen 

Notieren Sie Wörter, die mit “Weihnacht-” beginnen, zum Beispiel “Weihnachtsfeier”. Dieses Spiel können Sie ganz einfach auch auf andere Themen oder Jahreszeiten anwenden, wie beispielsweise “Oster-” oder “Sommer-”.


Auf diese Weise erinnern Sie sich gemeinsam an Erlebnisse und Gewohnheiten, die mit der jeweiligen Thematik in Verbindung stehen.

5. Teekesselchen

Beim Spiel “Teekesselchen” geht es darum, Wörter zu finden, die mehrere Bedeutungen haben, zum Beispiel:

“Mein Teekesselchen ist ein Tier” + “Mein Teekesselchen ist eine Krawattenart”

Lösung: Fliege

Welche Teekesselchen fallen Ihnen ein?

6. Würfelspiel mit Weihnachtsmotiven

Dieses Würfelspiel ist vergleichbar mit Bingo, erfordert aber etwas mehr Eigeninitiative. Alle Mitspielerinnen und Mitspieler erhalten einen Spielbogen, zudem benötigen sie Stifte und einen Würfel. Sie würfeln reihum und streichen immer die jeweils gewürfelte Augenzahl durch. Ist die gewürfelte Zahl bereits ausgestrichen, ist die nächste Person an der Reihe. 

Wer zuerst alle Zahlen auf seinem Spielbogen durchstreicht, gewinnt das Spiel. 


Indem alle Mitspielerinnen und Mitspieler selbst würfen, fördern sie die Koordination von Sehen, Denken und ihrer Handmotorik.

7. Zahlenreihen fortsetzen

Bei dieser Übung sind Konzentration und logisches Verständnis gefragt: Setzen Sie die Zahlenreihen fort. Hierzu geben wir Ihnen jeweils vier Zahlen vor, die fünfte Zahl müssen Sie sich durch Logik und Kopfrechnen erschließen. 

Wenn Sie zum Beispiel die Zahlenreihe 2 – 4 – 6 – 8 – ?  sehen, erkennen Sie, dass von Zahl zu Zahl immer +2 gerechnet wurde. Daraus lässt sich schließen: Bei der fehlenden Zahl handelt es sich um eine 10, denn 8 + 2 ergibt 10. 


8. Weihnachtsbaum bemalen

Wer gerne mit bunten Farben experimentiert, findet hier die Vorlage eines Tannenbaums. Legen Sie sich Stifte oder Wasserfarben bereit und gestalten Sie Ihren Weihnachtsbaum! Lichterketten, Christbaumkugeln, Sterne, Lametta – all diese Elemente finden hier Platz.

Das Malen aktiviert nicht nur die motorischen Fähigkeiten, sondern bringt Freude und weckt womöglich auch Erinnerungen. So kann der selbst gestaltete Weihnachtsbaum eine Gesprächsgrundlage bieten, um sich an vergangene Weihnachtsfeste zu erinnern.

Was bei dieser Mal- und Bastelaktion zählt, ist die Tätigkeit selbst und nicht das Ergebnis. 


9. Wörter bilden

Diese Übung fördert die Konzentrationsfähigkeit, indem aus den Buchstaben eines Wortes neue Wörter gebildet werden müssen. 

Beispiel: D E Z E M B E R

Je nach Schwierigkeitsgrad dieses Spiels trainieren Sie auch Ihr Kurzzeitgedächtnis. Nutzen Sie dazu unsere Vorlage:


10. Weihnachts-ABC

Fällt Ihnen zu jedem Buchstaben des Alphabets ein weihnachtlicher Begriff ein? In unserer Vorlage haben Sie die Möglichkeit, alle Begriffe einzutragen. Selbstverständlich ist diese Übung für viele verschiedene Anlässe geeignet – ob zu Weihnachten, Ostern, in den Sommerferien oder zum Herbstbeginn: 


 


Insbesondere ältere Menschen und Personen mit Demenz neigen zu Einsamkeit und Passivität, wenn es ihnen schwerfällt, die eigenen Interessen und Fähigkeiten eigenständig zu fördern. Dadurch gehen das eigene Können und Geschick mit der Zeit verloren. Umso wichtiger ist es, ihnen verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten.

Abwechslungsreiche und angemessene Aktivitäten für Senioren und Menschen mit Demenz tragen zu mehr Lebensfreude bei. Bei der Auswahl der Übungen ist es empfehlenswert, die individuellen Fähigkeiten und Interessen der betroffenen Personen zu berücksichtigen und zu beobachten, ob die jeweilige Aktivität sowohl körperlich als auch geistig und emotional anregend ist, ohne zu überfordern.

Von Nina Röth, Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH

Ähnliche Artikel

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.